Ausrüstung featured

Der neue Fitnesstrend: Powerbands im Test

Dienstag, September 22, 2015Alex Andra


Sie passend in jede Tasche, wiegen nichts und bringen dich bei jeder Übung zum Schwitzen. Die kleinen Gummibänder Powerbands* sind zuhause, im Freien oder auch in der Gymnastikhalle einsetzbar - praktisch überall.

Effektives Training




Das beinhaltet das Powerset Lady von Let's Bands:
  • 3 Powerbänder mit unterschiedlichen Widerständen
  • Powerworkouts
  • 60+ Übungen
  • Online-Training
  • Schnelle Erfolge




Mit dem Kauf des Sets erwerbt ihr gleichzeit euren Code, mit dem ihr euch auf der Internetseite euer 4-Wochen-Trainingsprogramm herunterladen könnt. Für ganz Eilige liegt ein Quickstarter-Workoutprogramm im Set.

Nun aber mal los! Drei Blöcke sind für das Quickstart-Programm vorgesehen: Bauch & Core, Beine & Po und Cardio Attack. Für Anfänger ist eine Kombination aus mindestens zwei verschiedenen Blöcken vorgesehen. Mein Powerbands-Training habe ich anfangs in meinen Sportalltag integriert und steckte die Bänder in meine Sporttasche.


Meine Lieblingsübung ist definitiv „powerbands Straddle Legraise“: Bei Sonnenschein habe ich mich zum kurzen Krafttraining auf den Rasen gelegt und das Powerband MINI um meine Fußgelenke gelegt. Jetzt hieß es Wirbelsäule in den Boden drücken, Körperspannung aufrecht erhalten und die Beine nach oben strecken. Puh, ganz schön antrengend, die Spannung aufrecht zu erhalten ohne die Übung vollständig zu Ende geführt zu haben. Mit gestreckten Beinen bringe ich das Band langsam nach oben und nach unten. Nach 15 Wiederholungen ist meine erste Einheit geschafft!


Die zweite Einheit ist im Wohnzimmer! Nein, bloß nicht denken, ich schaffe keine Wiederholung. Da ich auch gerne zu Hause trainiere, präsentiere ich euch die Bauch und Po Übung „powerbands Suquat“ direkt neben der Couch. Schnell erklärt heißt es Kniebeugenposition einnehmen, das Powerband in Spannung bringen und die Scheinwerfer anspannen. Dabei sich immer wieder aufrichten und die Spannung einhalten.


Ich fühle mich als würden die Fußfesseln jede Bewegung schwerer machen. Dabei sind es doch schlichte Gummibänder! Ja, ist es denn möglich? Mit Krafteinsatz, Opimismus und Durchhaltevermögen sind die drei rosanen Bands effektive Trainingspartner.

Das schreibt Let's Bands:
REGULÄRES TRAINING - WORKOUT

"Let's Bands Workouts sind von Sportexperten entwickelt und bringen Dich auf direktem Wege zu Deinem Trainingserfolg. Ob Body-shaping, Rücken stärken, Beine straffen, Kondition verbessern oder effektiver stretchen? Wähle Dein Workout für Deine individuellen Trainingsziele."

Das 4-Wochen-Trainingsprogramm


Let's Bands leitet euch mit einem Programm von vier bis sechs Wochen Dauer vom Powerbands-Anfänger zum erfahrenen Sportler. Die ersten beiden Wochen richten sich an reine Couch-Potatoes. Hier seit ihr richtig, wenn ihr schon länger keinen Sport mehr gemacht habt. Ihr werdet hier zu ganz leichte Übungen, die sich in der Folgewoche steigern, bevor in das eigentliche 4-Wochen-Programm gestartet wird. Für mich als Vielläuferin, die seit längerem kein allgemeines Fitnesstraining mehr absolviert hat, war diese Vorbereitung ganz gut – da merkt man mal, wie einseitig man sonst doch trainiert...! Die folgenden vier Wochen umfassen täglich zwei Durchgänge von sieben Minuten Dauer, die aber auch zwei- oder mehrfach wiederholt werden können. So ist für jeden etwas dabei. Und dass ihr gefordert werdet und ordentlich ins Schwitzen kommen werdet, ist garantiert! Ich fand es schön, dazu flotte Musik laufen zu lassen – das motiviert mich gleich doppelt. Im Anschluss gab es dann immer einen leckeren Eiweiß-Shake.

*Werbung


You Might Also Like

0 Kommentare

Popular Posts

Flickr Images

Kontaktformular