Ausrüstung featured

MySpeedy – mein poppiger Freund am Fahrradlenker

Samstag, Mai 02, 2015Alex Andra


Es ist der 1. Mai – höchste Zeit die Fahrräder zu entstauben und eine kleine Runde durch das schöne Ostwestfalen zu drehen. Mit an Bord ist der neue Sigma Sport MySpeedy*, ein einfacher kleiner Fahrradcomputer. Seine Inbetriebnahme ist vor der Abfahrt in zehn Minuten erledigt. Frisch ausgepackt liegen die Batterien schon im Gerät, es muss nur erstmalig eingeschaltet werden. Schnell die Radgröße (z.B. 28'') eingeben, Präferenz für Meilen oder Kilometer und schon kann es losgehen. 


Einfache Montage

Wir schnallen die Halterung und den Fühler für die Radumdrehungen mit ihren Gummiringen am Lenker sowie an der Gabel fest und klicken das Gegenstück des Fühlers an eine Speiche und sichern es mit einer kleinen Metallhülse. Bei dem Fühler müssen wir darauf achten, dass er recht dicht an die Speiche gedreht wird, was sich problemlos erreichen lässt. Das war es. Wir setzen den MySpeedy in seine Halterung, aus der er bei einer späteren Pause einfach abgenommen wird, und fahren los.




Kinderleichte Bedienung, bestens abzulesen

Sofort beginnt das Gerät, uns unsere aktuelle Geschwindigkeit mitzuteilen. Das LCD-Display ist stets leicht abzulesen, groß und auch bei direkter Sonneneinstrahlung klar. Mit der einzigen Bedientaste lässt sich umschalten auf die zurückgelegte Streckenlänge, Gesamtstrecke oder die Fahrzeit. Das war's. Der MySpeedy legt den Fokus auf einfachste Bedienung, poppiges Design und individualisierung. So stehen einige bunt unterschiedliche Modelle zur Auswahl, die z.B. wie unseres in Totenkopfoptik, mit den Stars & Stripes oder mit Aloha-Blümchenmuster daherkommen. Und auch die Begrüßungsanimation lässt sich auswählen. Gerade für Kinder ergibt dies ein lustiges, einfaches Gerät, oder für jeden, der einfach nur einen hübsches Accessoire und die Grundanzeigen möchte, ohne Schnickschnack. Darüber hinaus wirkt der MySpeedy ganz robust und ist natürlich Wasserdicht. Und der Preis ist mit 34,95€ absolut fair.


















You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Bin kein Radfahrer, kann aber sehr gut nachvollziehen, was ein Vielfahrer an diesem Kleinod findet. Super beschrieben und tolle Fotos!

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Flickr Images

Kontaktformular